Erstellung IT-Sicherheitskonzept

Wie…wir brauchen ein IT-Sicherheitskonzept? Was soll denn das sein? Haben wir nicht schon so etwas? Wir hatten doch mal so etwas erstellt, oder…? Diese und ähnliche Fragen treten gerne auf, wenn das Thema IT-Sicherheit im Unternehmen auf einmal aufkommt.

Oft wird das Thema IT-Sicherheitskonzept so lange vernachlässigt, bis ein Vertragspartner es zu Bedingung für einen Auftrag macht.

Der grundlegende Aufbau einer IT-Sicherheitskonzeption lautet wie folgt.

Jedes Unternehmen braucht:

  • Eine IT-Richtlinie, die grundlegende Vorgaben für die Benutzung von IT-Systemen und Applikationen enthält und die sich an die Benutzer richtet.
  • Ein IT-Sicherheitskonzept, das in verständlicher Weise die grundlegenden technischen und organisatorischen Maßnahmen darstellt, die im Unternehmen zur Gewährleistung von Datenschutz und Datensicherheit getroffen werden.
  • Unterstützend hierzu eine Auflistung der nach § 9 BDSG Betroffenen technischen und organisatorischen Maßnahmen.  

Ein standartisiertes Vorgehen kann über den BSI-Standart

("Grundschutz") erfolgen.

Wir bieten Ihnen neben dem Vorgehen nach ISO-27001, BSI, PCI-DSS auch Methoden an, welche weniger komplexe und aufwendige Vorgehen verlangen.

 

So können auch Unternehmen mit geringerem IT-Budget ein IT-Sicherheitskonzept einführen.


Lokale Schwerpunkte im Bereich IT-Sicherheitskonzept

Wo bieten wir diese Leistungen an?

 

Alsbach, Auerbach,

Babenhausen, Bensheim, Bickenbach, Bürstadt

Darmstadt, Dieburg, Dreieich

Eppstein, Erbach

Frankfurt

Griesheim, Groß-Gerau, Groß-Umstadt, Groß-Zimmern, Gundernhausen

Heidelberg, Hemsbach, Heppenheim, Hockenheim, Hofheim, Höchst

Jugenheim,

Kronberg, Königstein

Lampertheim, Langen, Lorsch

Main, Mainz, Mannheim, Michelstadt, Miltenberg, Modau, Mörfelden, Mühltal

Nieder-Ramstadt

Ober-Ramstadt, Odenwald

Pfungstadt

Reichelsheim, RheinMain, Riedstadt, Roßdorf, Rüsselsheim

Schifferstadt, Seeheim, Stockstadt

Taunus

Weinheim, Weiterstadt, Wiesbaden

Zwingenberg